www.programmierpraktikum.de

[ home ] [ inhalt ] [ vorwort ] [ leser login ] [ amazon ] [ gwv-verlag]
people

Guenter Pomaska

Grundkurs
Web-Programmierung

Bestellung

Leserbereich

Aus dem Vorwort:

Das Buch ist in erster Linie als Arbeitsbuch konzipiert und kann unterrichtsbegleitend oder zum Selbststudium verwendet werden. Durch die Vielzahl der Beispiele werden Programmiersituationen dargestellt, die in Anwendungen immer wieder auftreten. Insofern ist es auch ein Nachschlagwerk für den Praktiker. Es ersetzt aber in keinem Kapitel eine Sprachreferenz. Diese finden Sie im Web aktuell, umfangreich und komplett an autorisierter Stelle. In diesem Programmierpraktikum wird der Lernprozess als zielorientiertes "Learning by Coding" mit Reduzierung auf das Notwendige abgebildet.

Der Leser soll Modifikationen der Aufgabenstellungen selbst vornehmen können, die sich im Internet bietenden Ressourcen für eigene Anwendungen nutzen und mit Fachleuten der IT Branche dialogfähig werden. Er erhält mit dieser praxisorientierten Sammlung von Programmbeispielen kompaktes Lehrmaterial, mit dem in die populären Sprachen des Internets eingeführt wird.

Den meisten Nutzen wird Ihnen das Buch bringen, wenn Sie es aktiv mit dem Computer zusammen durcharbeiten. Es ist nicht notwendig, alle Kapitel des Buches der Reihenfolge nach durchzugehen.

Unbedingt erforderlich für Arbeiten an Internetprojekten ist ein gewisser aktiver Sprachschatz in XHTML und CSS. An Kapitel 2 kommen Sie also nicht vorbei. Bei XML ist das schon anders. Aber es ist anzumerken, dass die Grafiksprachen für das Web, SVG und X3D, auf dem XML-Standard basieren. Zukünftig führt wohl bei ernsthaften Web-Anwendungen kein Weg an XML vorbei. Wenn Sie wollen, überspringen Sie Kapitel 3 zunächst.

Im Jargon der EDV-Leute ausgedrückt, ist das Kapitel über Java "hard stuff". Grafische Anwendungen in Form von Applets sind ein attraktives Übungsfeld. Sie müssen sich schon intensiv mit Java auseinandersetzen. Geben Sie nicht so schnell auf. Wenn Sie ungeduldig sind, machen Sie doch weiter mit JavaScript. Vielleicht kehren Sie später einmal zum Kapitel 4 zurück und finden Gefallen an objektorientierter Programmierung.

Mit weniger Aufwand gelangen Sie durch JavaScript zu Erfolgserlebnissen. Fertige Scripts aus dem Web bringen Schwung auch auf Ihre Webseiten. Vorgestellt werden die Applikationsobjekte, das Dom und die Sprachelemente von JavaScript. Eine etwas umfangreichere JavaScript Anwendung macht ausgiebig von den Methoden des Math-Objekts Gebrauch.

Mit der Installation eines lokalen Webservers und dem Einsatz von PHP finden Sie nicht nur den Weg zu serverseitiger Dynamik. PHP ist mit oder ohne Vorkenntnisse leicht zu erlernen. Die Basisstrukturen der Sprachen unterscheiden sich ohnehin nicht wesentlich voneinander. Eine Entwicklungsumgebung ist einfach zu installieren. Durch die Vielfältigkeit der Funktionen ist PHP auch eine Alternative zu nur lokal einsetzbaren Programmiersprachen.

Günter Pomaska, November 2004